Dual HA AVFSHead-1U

Hohe Verfügbarkeit

AVFS wird als HA-Paar auf einem Dual AVFS Head geliefert

In einem HA-Setup ist ein DDP Head aktiv. Bei einem Failover übernimmt der andere Head. Dieser Vorgang dauert im Durchschnitt einige Sekunden und unterbricht in 99,99 % aller Situationen keinen Client beim Lesen oder Schreiben. Ausnahmen sind Dateibefehle, die nicht wiederholbar sind.

Für die Metadaten und das Dateisystem teilen sich beide Heads ein Volume auf einem der angeschlossenen Speichergeräte. Für eine hohe Datenverfügbarkeit werden redundante Speicher-Arrays mit Schreib-Cache-Synchronisierung über Multipath verbunden. Bei einem Fehler im Datenpfad erfolgt ein Failover, das für Clients für Schreiben und Lesen transparent ist. Wenn mehrere HPC-Clients angebunden werden müssen, ist AVFS und ein Cluster aus nicht redundanten NVME-oF/RoCE- oder InfiniBand-Speicher-Arrays möglich. Diese können mit Software Defined RAID und Karten mit bis zu 200 Gb/s ausgestattet werden.